Herzlich willkommen auf der Internetseite der Notare Maximilian Hagg und Dr. Philipp Lederer

Amtsnachfolger der Notare Dr. Walter Rottenfußer / Dr. Wolfgang Brückner / Dr. Gerhard Bünte

WICHTIGE HINWEISE ZUM CORONA-VIRUS FINDEN SIE NACHSTEHEND!

Notare Maximilian Hagg und Dr Philipp Lederer

Wir begrüßen Sie herzlich auf unserer Internetseite!

Auf unserer Homepage möchten wir uns und unsere Mitarbeiter vorstellen und Sie über unsere Tätigkeiten und unsere Leistungen informieren. Auch aktuelle Stellenanzeigen finden Sie unter dem Menüpunkt „Karriere“.

Hinweise zum Coronavirus

Aufgrund der aktuellen Infektions- und Ansteckungssituation arbeiten wir zur dauerhaften Sicherstellung des Kanzleibetriebs nur mit geringerem Personal. Für hierdurch auftretende Verzögerungen bei der Bearbeitung und Beantwortung Ihrer Anliegen sowie den damit verbundenen Einschränkungen im Büroablauf bitten wir um Verständnis.

Besprechungen zur Vorbereitung von Beurkundungen und Beglaubigungen sowie Nachfragen zu laufenden Vorgängen etc. können bis auf weiteres nur telefonisch oder per Mail vorgenommen werden.

Zum Schutz unserer Mandanten, des Notars und der Notariatsmitarbeiter bitten wir zu beachten, dass an Beurkundungs- und Beglaubigungsterminen ausschließlich diejenigen Personen teilnehmen dürfen, die unmittelbar an der Urkunde beteiligt sind und ihre Unterschrift leisten müssen.

Auf Begleitpersonen (Makler, Ehegatten, Kinder, Eltern, Freunde) ist aus Vorsichtsmaßnahmen zu verzichten. Diesen können wir keinen Zutritt zu unseren Büroräumen gewähren.

Auch als Berater tätige Rechtsanwälte und Steuerberater sollten ihre Teilnahme an Beurkundungs- und Beglaubigungsterminen in der Kanzlei überdenken und im eigenen Interesse einer Teilnahme absehen, es sei denn ein Miterscheinen ist zwingend erforderlich. Ansonsten können Dritte (nicht aber Urkundsbeteiligte) soweit erforderlich auch telefonisch zur Beurkundung hinzugezogen werden.

Nach den uns vorliegenden Informationen ist der Gang zum Notar ein
triftiger Grund im Sinne der Allgemeinverfügung der Bayerischen Staatsregierung vom 20.03.2020 zur vorläufigen Ausgangsbeschränkung anlässlich der Corona-Pandemie. Der Zutritt der Urkundsperson (Notar) zu den Beteiligten ist gemäß § 30 Abs. 4 Satz 2 Infektionsschutzgesetz (IfSG) zu gestatten, andersherum somit wohl auch der Zutritt der Beteiligten zur Urkundsperson (Notar). Der Nachweis eines Termins beim Notar sollte daher bis auf weiteres nicht erforderlich sein.
Zur Reduzierung von unentdeckten Ansteckungsketten sowie zum Schutz des Notars, der Notariatsmitarbeiter und der Mandanten bitten wir Sie nur in dringlichen und eilbedürftigen Fällen unsere Beurkundungs- und Beglaubigungstätigkeit in Anspruch zu nehmen. Für Beratungstätigkeiten und zur Vorbereitung von Urkunden stehen wir Ihnen selbstverständlich unter Berücksichtigung vorstehender Einschränkungen telefonisch und per Mail gerne zur Verfügung.

Sollte ein Urkundsbeteiligter Krankheitssymptome (z.B. Fieber, trockenen Husten, Atemnot) aufweisen oder in den letzten zwei Wochen in einem Risikogebiet (z. B. Italien, Österreich, Frankreich, Spanien) waren, bitten wir nicht in unsere Kanzlei zu kommen und den Termin telefonisch zu verschieben.

Wir danken für Ihr Verständnis und Ihre Mithilfe in unser aller Interesse.

Ihre Notare
Maximilian Hagg und Dr. Philipp Lederer